Lernen lernen - Material 2

Arbeit mit Wörterbüchern (Beziehungen)

 

Arbeitsblatt: Lernen Wörter

 

Lernziel(e):

Einführung eines einsprachigen Wörterbuchs

Umgang mit ein- und zweisprachigen Wörterbüchern üben

Informationen in Wörterbüchern finden und verstehen

Memorisierungstechniken üben

gelenktes Schreiben (Definitionen) üben

 

Sozialform:

Einzel-, Partnerarbeit

 

(Zusatz)Material:

Arbeitsblatt, ein- und zweisprachige Wörterbücher

 

Einbettung ins Curriculum:

Inhaltlich stellt die Aktivität ein Kernthema jedes Sprachkurses dar, da die Arbeit mit Wörterbüchern für den Spracherwerb unerlässlich ist. Durch die Memorisierungsübungen wird gezielt für andere Lernbereiche trainiert. Durch die Schreibaktivität wird auf die Textsorte Definition vorbereitet, die in HS-Kursen verstärkt in naturwissenschaftlichen Fächern verwendet wird.

 

Dauer:

90 Minuten

 

Ablauf:

Thematisch (Beziehungen, Ehe) wurde im Unterricht bereits gearbeitet. Mit dem zweisprachigen Wörterbuch wurde im Unterricht bereits mehrmals gearbeitet.

Weiterer Verlauf siehe Arbeitsblatt. Beim 3. Schritt ist es von Vorteil, wenn mehrere Räumlichkeiten zur Verfügung stehen (siehe auch Lernsetting anhand einer anderen Sprache erproben (Sprache lernen). Vor dem 4. Schritt kann es auch notwendig sein, dass eine Modelltextdefintion von oben im Plenum detaillierter besprochen wird, um ein reines Abschreiben aus dem einsprachigen Wörterbuch zu unterbinden.

 

Erläuterungen zum Einsatz im Basisbildungsunterricht:

Die Arbeit mit einsprachigen Wörterbüchern führt auf die Arbeit mit spezifischen anderen Wörterbüchern (z. B. Fremdsprachenwörterbuch) hin. Im Weiteren sind für einige Sprachen in Österreich zweisprachige Wörterbücher nur schwer oder gar nicht erhältlich (z. B. Tschetschenisch, Punjabi), weshalb diese TN relativ früh auf einsprachige Wörterbücher angewiesen sind.