Schreiben - Material 3

Stichworte für freies Schreiben sammeln (Personenbeschreibung)

 

Arbeitsblatt: Schreiben Personenbeschreibung – Raster zur Vorbereitung
Arbeitsblatt: Schreiben Personenbeschreibung – Modelltext

 

Lernziel(e):

  • freies Schreiben: Textproduktion vorbereiten (Informationen sammeln und in ein Raster eintragen)
  • Textaufbau überlegen
  • Schreiben

 

Sozialform:

Einzelarbeit

 

(Zusatz)Material:

Arbeitsblatt (eventuell Modelltext)

 

Einbettung ins Curriculum:

Die Personenbeschreibung ist ein "typisches Aufsatzbeispiel" und wird in den Hauptschulabschlusskursen als Aufgabenstellung im Deutschunterricht verwendet.

 

Dauer:

30 Minuten zur Vorbereitung, 30-40 Minuten zum Schreiben (ohne Lektüre des Modelltexts bzw. Textkorrektur bzw. nochmaliges Redigieren und Ergänzen)

 

Ablauf:

Die TeilnehmerInnen suchen sich eine Person aus, die sie beschreiben möchten und füllen das Raster für diese aus. Wenn der Modelltext gelesen wird, kann anhand des Modells der Aufbau der Personenbeschreibung bzw. die mögliche Gruppierung innerer und äußerer Eigenschaften der Person erschlossen und auf die Planung des eigenen Textes übertragen werden. Im Raster sind drei Felder frei, in die die TeilnehmerInnen individuell zusätzliche Attribute der Person eintragen oder in der Gruppe gemeinsame Kategorien gefunden werden können. Beim Ausfüllen des Rasters können die Lernenden auch das Wörterbuch verwenden, um z. B. gleich die richtige Schreibweise von Begriffen zu suchen, die sie in ihrem Text verwenden wollen. Das Finden und Beschreiben von inneren Eigenschaften stellt erfahrungsgemäß größere Schwierigkeiten dar, deshalb ist dabei Unterstützung durch die Lehrkraft bzw. das Heranziehen des Modelltexts durchaus wichtig.

 

Erläuterungen zum Einsatz im Basisbildungsunterricht:

Die Aufgabe in dieser Form stellt die Vorbereitung des Textes bzw. Schreibens in den Vordergrund. Die TeilnehmerInnen sollen noch nicht zu schreiben beginnen, auch wenn sie meinen, früher als in der vorgegebenen Zeit mit der Vorbereitung fertig zu sein. Der Raster soll wirklich fertig und (in Stichworten) ausführlich ausgefüllt sein und alle Informationen enthalten, die später im Text verarbeitet werden sollen. Eventuell kann die spätere Gruppierung bzw. Reihung durch unterschiedliche Farben markiert oder durch eine Nummerierung hinzugefügt werden. Ebenso kann der Raster auch zerschnitten und die Kästchen können in anderer Reihenfolge neu angeordnet werden.

In der Gruppe soll dieses Vorgehen mit den TeilnehmerInnen thematisiert und die Ergebnisse gegebenenfalls mit anderen Texten verglichen werden, die ohne entsprechende Vorbereitung entstanden sind, um diese Phase des Schreibprozesses bewusst und seine Sinnhaftigkeit deutlich zu machen.